Beckenboden-Training in der Physiotherapie Neuhof

Jeder Muskel im Körper kann durch regelmässigen Sport gestärkt werden. Bei geschwächter Beckenbodenmuskulatur fällt das gezielte Training jedoch schwer, da die Muskeln im Inneren „verborgen“ sind. Unter der fachgerechten Anleitung eines Physiotherapeuten gelingt die Stärkung mittels Beckenboden-Training . Ihr Team der Physio Neuhof begleitet Sie auf dem Weg.

Beckenboden-Training für Frauen und Männer

Beim Thema Beckenboden-Training denken die meisten an eine weibliche Zielgruppe. Frauen betreiben Beckenboden-Training präventiv in der Schwangerschaft und nach der Geburt, um die Muskulatur stabil zu halten. Auch in den Wechseljahren ist ein Beckenboden-Training sinnvoll, um einer möglichen Harninkontinenz vorzubeugen, beziehungsweise eine bestehende Inkontinenz zu therapieren. Diese Punkte treffen definitiv zu, doch sie sind nicht die einzigen Indikationen für ein Beckenboden-Training. Sowohl Frauen als auch Männer bekommen vom Arzt häufig nach Operationen im Bauchbereich die Empfehlung zum Beckenboden-Training, um Inkontinenz als OP-Folge zu vermeiden. Bei Männern ist Beckenboden-Training vor allen Dingen nach chirurgischen Eingriffen an der Prostata wichtig. Zudem hilft das Beckenboden-Training ihnen bei Potenzproblemen. Für beide Geschlechter eine hilfreiche Therapiemassnahme ist das Beckenboden-Training ausserdem bei Übergewicht und bei Haltungsschwächen.

Beckenboden-Training: Ablauf in der Praxis

Zu Beginn der Behandlung steht immer ein persönliches und vertrauliches Gespräch. Der Therapeut erfährt so Ihre gesundheitliche Vorgeschichte und kann das Beckenboden-Training gezielt auf Ihre Voraussetzungen und Bedürfnisse einstellen. Viele Patientinnen und Patienten können ihren Beckenboden als Körperpartie gar nicht richtig wahrnehmen. Daher beginnt das Beckenboden-Training bereits damit, die Muskelgruppe zu erspüren. Erst danach machen die eigentlichen Übungen auch Sinn.

In der Physio Neuhof arbeiten wir als eingespieltes Team mit fundiertem Fachwissen und in angenehmer Atmosphäre. Das gibt Ihnen vom ersten Termin an die notwendige Ruhe und Geborgenheit für ein konzentriertes und angenehmes Beckenboden-Training. Die einzelnen Übungen fallen sehr unterschiedlich aus. Sie dienen aber alle dem übergeordneten Ziel, durch Entspannungs- und Spannungsübungen den Beckenboden zu kräftigen und bewusster die Muskelpartien zu nutzen.

Beckenboden-Training beim Physiotherapeuten

Die Effizienz des Trainings ist wesentlich davon abhängig, wie oft und wie exakt die Übungen durchgeführt werden. Daher ist es für Patienten ohne Vorerfahrung nicht ratsam, dass Beckenboden-Training zuhause in Selbstanleitung zu praktizieren. Wer unter der Anleitung und Aufsicht eines Therapeuten übt, lernt die Übungen von Anfang an gezielt und wird bei Fehlhaltungen zeitnah korrigiert.

Die Spannungsübungen richten sich beispielsweise darauf aus, die Muskulatur isoliert anzuspannen. Das bedeutet, Sie erlernen Methoden, den Beckenboden ohne gleichzeitige Anspannung der Bauchmuskeln und/oder Gesässmuskeln zu spannen. Dies wird im privaten Beckenboden-Training ohne therapeutische Anleitung oft falsch gemacht, will heissen: die falschen Muskelpartien werden trainiert. Der gewünschte Effekt bleibt so aus.

Ergänzend zum Beckenboden Training

Patientinnen und Patienten können ausserdem diverse Entspannungstechniken erlernen, eine Atemtherapie absolvieren und Gruppenkurse wie Pilates oder Qi Gong besuchen. In der Physio Neuhof verfolgen wir stets einen ganzheitlichen Ansatz und möchten Ihnen durch mehrere Eckpfeiler der Therapie helfen. Sprechen Sie uns daher jederzeit nicht nur auf das Beckenboden-Training an, sondern lassen Sie sich unverbindlich zu weiteren Behandlungsoptionen beraten. Wer nicht alleine, sondern lieber in der Gemeinschaft trainiert, für den sind unsere Gruppenkurse ideal. Neben den Herz- und Rückengruppen haben wir neu auch Beckenbodenkurse, Nordic Walking, Pilates Care und Qi Gong im Programm.

Individuelles Beckenboden-Training bei der Physio Neuhof