Nervenmobilisation

Ähnlich wie das bindegewebige Faszien System ist das Nervensystem ein Kontinuum, welches sich durch den gesamten Körper ausbreitet: Vom Gehirn über das Rückenmark, durch die Arme bis zu den Fingern, respektive durch die Beine bis in die Zehenspitzen.
In ihrem Verlauf können Nerven etwa durch Muskeln, Bänder oder Bandscheiben eingeengt oder sogar eingeklemmt werden und wodurch zum Beispiel ihre Gleitfähigkeit eingeschränkt oder sogar die Nervenleitfähigkeit gestört werden kann. Dabei kann es zu Schmerzen und Gefühlsstörungen und im schlimmsten Fall sogar zu muskulären Störungen (Schwäche, Lähmungserscheinungen) kommen.
Mit speziellen, schmerzfreien Grifftechniken, Bewegungen und Übungen wird der Nerv bewegt („mobilisiert“), mit dem Ziel die Funktionsstörung zu beheben, so dass die Schmerzen und Bewegungseinschränkungen verschwinden.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen